Suche
  • Redaktion

Gott geht mit

Eine Andacht von Regina Berger und Stefanie Forster-Klein.



Glauben und Vertrauen, Gott ist da!

Unbekanntes verursacht oftmals Verunsicherung. So erfahren wir es auch mit dem Zuwachs an Corona-Erkrankten. Wir sehen uns mit einer Situation konfrontiert, die Politiker als die „größte Herausforderung seit Gründung der Bundesrepublik“ bezeichnen. Wie mag sich die Ausbreitung des Virus entwickeln? Wie werden wir unseren Alltag organisieren? Wie werde ich die Tage ohne Treffen mit geliebten Menschen überstehen?

Euer Herz erschrecke nicht!

Glaubt an Gott

und glaubt an mich!.

(Johannes 14,1)

Jesus selbst sieht unsere Verunsicherung und Ängste, weiß, dass uns die aktuelle Lage erschreckt. Aber er zeigt uns einen Weg aus unserer Unsicherheit hinaus: „Glauben“, das bedeutet „Vertrauen“ – wir dürfen darauf vertrauen, dass wir nicht allein sind in diesen manchmal sehr sorgenvollen Tagen! Und so lesen wir sein Versprechen an uns:

Und siehe,

Ich bin bei euch alle Tage

bis an der Welt Ende.

(Matthäus 28,20)

Mit dieser Zusicherung gehen wir in diesen und die kommenden Tage. Wir wissen uns gehalten von unserem großen Gott, der unsere Ängste sieht und uns begegnen möchte.

In der Gewissheit auf Gottes gute Gegenwart grüßen Sie und Euch

Regina Berger und Stefanie Forster-Klein



Passend dazu, etwas Musik:



© 2020 Evangelische Kirchengemeinde Herscheid