Suche
  • Redaktion

Ein Fels in der Brandung

Eine Andacht von Jutta Georg.


Foto: Jutta Georg


Freundschaft stärkt

Dieses Bild der beiden mongolischen Jungen spricht mich immer wieder neu an. Hand in Hand nähern sie sich der Jurte. Einer zieht den anderen mit. Sie wollen in die gleiche Richtung. Gemeinsam gehen sie auf Neues zu, gleich ob es gut aussieht oder Schwierigkeiten macht. Keiner wird den anderen im Stich lassen.

Die Comedian Harmonist haben es in unsere Herzen gesungen:

Ein Freund, ein guter Freund Das ist das Beste, was es gibt auf der Welt Ein Freund bleibt immer Freund Und wenn die ganze Welt zusammenfällt


Genau das erleben wir ja gerade. Ich war erstaunt, wie viele Freunde in diesen Wochen angerufen haben. Von vielen hatte ich lange nichts gehört und es war eine richtige Freude, sie zu hören. Ich habe mich natürlich auch bei Freunden gemeldet und wir haben uns im Austausch ermutigt und gestärkt.


Ein Satz aus den Sprichwörtern kommt mir oft in den Sinn: „Es gibt Freunde, die hängen fester an als ein Bruder!“ (Sprüche 18, 24)


Als David in einer schwierigen Situation war, - König Saul wollte ihn töten - stand sein Freund Jonathan ihm bei. David hielt sich in der Wüste Siph versteckt.


„Da machte sich Jonathan auf, der Sohn Sauls, und ging hin zu David in der Heide und stärkte seine Hand in Gott.“ (1.Samuel 23,16). Eine andere Übersetzung sagt: „Jonathan machte ihn wieder mutig in dem Herrn.“


Das ist echte Freundschaft, wenn einer den anderen nach oben zieht, ihn unterstützt und stärkt. Jammern ist ein ansteckender „Virus“, aber dem anderen Mut machen, das ist ein echter Freundschaftsdienst. Wem willst du in dieser Zeit ein Freund/eine Freundin sein?

© 2020 Evangelische Kirchengemeinde Herscheid